Sprachen
Mit LinguBox kannst du die Vokabeln aller Fremdsprachen lernen.
Damit du nicht alle deine Vokabelkarten von verschiedenen Sprachen durcheinander bringst, solltest du deine Vokabeln im Programm trennen.

LinguBox ist relativ einfach aufgebaut: Du kannst beliebig viele Sprachen anlegen, in jeder Sprache kannst du beliebig viele Vokabellisten anlegen und in jeder Vokabelliste beliebig viele Vokabeln speichern.

Das entspricht auch in etwa der Struktur, wie du sie aus der Schule kennst:
Du lernst z.B. zwei Fremdsprachen (Englisch, Französisch). Dein Englisch Lehrbuch hat verschiedene Lektionen (= Vokabellisten) mit einer bestimmten Anzahl an Vokabeln.

Eine „Sprache“ ist in LinguBox eigentlich eine Art "oberste Kategorie" – wird aber meistens verwendet, um Sprachen voneinander zu trennen. (Jede Sprache hat einen eigenen Vokabelkasten, Auswertungen, ...)

Du kannst jederzeit eine neue Sprache hinzufügen, eine existierende Sprache umbenennen oder eine Sprache mitsamt allen Vokabellisten/Lernfortschritten löschen.
Tipp für Schüler:
Wenn du jedes Jahr die Lektionen von bspw. deinem Englisch-Lehrbuch in der Sprache „Englisch“ abspeicherst, dann fallen je nach Lehrbuch relativ viele Lektionen/Vokabellisten an, die du unter der Sprache „Englisch“ speicherst.
Es kann sinnvoll sein, für jede Klassenstufe eine eigene „Sprache“ anzulegen: z.B. „Englisch (Klasse 7)“, damit du nicht duzende Vokabellisten von mehreren Schuljahren in der Sprache „Englisch“ hast.

Ein kurzes Beispiel...
Nehmen wir an, du besuchst die 9te Klasse:
Dann hättest du die ganzen Lektionen deiner Lehrbücher aus den vergangenen Jahren als Vokabellisten in der Sprache „Englisch“ gespeichert. Das können mehrere Dutzend Vokabellisten sein. Die Vokabeln aus der 5ten Klasse musst du eigentlich nicht mehr lernen, weil du sie kannst – und wahrscheinlich stören dich die alten Listen, weil du sie immer wieder siehst, aber nicht löschen willst – um vielleicht nächstes Jahr nochmal kurz die alten Vokabeln durchzugehen…

Lege dir also einfach für jede Klassenstufe einfach eine eigene „Sprache“ an, um Ordnung zu behalten.
 Zurück zur Übersicht